Rinderhirten sind Reiter die ruhig an Rindern arbeiten



Welche Aufgaben werden übernommen?
Die Aufgabengebiete  umfassen Zaun-Kontrolle, das Treiben der Herde in Corrals, Umtrieb, Ohrenmarken setzen und Aussortierung von Tieren.
Unsere mitreitende Tierärztin hat die Berechtigung der Betäubung und der Weidetötung°.
(° Weidetötung muss vom örtlichen Veterinäramt genehmigt werden)

Auch das Einfangen von entlaufenden Rindern zählt zum Aufgabengebiet.


Vorteile für die Rinderzüchter und Landwirte

1.   Arbeitseffizienz und –zeit
Um eine Rinderherde zu sammeln, treiben oder einzelne Tiere zu sortierten Bedarf es einen hohen fußläufigen Personaleinsatz und Zeit. Bei unserer Arbeitsweise kann der Auftraggeber Zeit und Personal einsparen.

2.   Arbeitssicherheit
Der Einsatz von fußläufigen Helfern an Rinderherden verursacht eine extreme Verletzungsgefahr. (z.B. die Geschwindigkeit eines Rindes wird unterschätzt.) Durch den Einsatz der Mitglieder des Rinderhirten e.V.  mit ihren speziell ausgebildeten Pferden wird diese Verletzungsgefahr minimiert.

3.   Rinderwohl / Tierschutz
Die psychische wie physische Belastung der Rinder wird stark reduziert.

4.   Tierschutz / Landschaftsschutz
Bei der klassischen Arbeit an Rinderherden verursachen motorisierte Hilfsmittel Schäden an den Weidenflächen und in schwierigem Gelände, besonders in Landschaftssschutzgebieten ein nachhaltiges Problem. Durch die zertifizierte Reiter/Pferd Paarung werden diese Schäden minimiert.

5. Einfangen von Rindern
Entlaufende Rinder halten sich in der Regel in Wäldern oder schlecht zugängigen Gebieten auf. Ausgebildete Pferde nehmen die Rinder wahr, bevor der Mensch diese sieht. Durch die Pferde sind wir in der Lage den Rindern auch im dichten Unterholz zu folgen und zu stellen. Der oftmals eingesetzte Polizei-Hubschrauber zum Finden der Rinder hat kaum Erfolg und ist sehr teuer. Er kann es nur orten und nicht fangen.


59272624.swh.strato-hosting.eu
E-Mail